Ein Loblied an mein Simmering

 „Du wohnst in Simmering?!“, sagte sie mit abwertender Stimme. „Da fährst du ja ewig! „Da wohnen doch nur Proleten!“ „Wohl eher Schlimmering!“ Das sind nur einige Beispiele, die ich in regelmäßigen Abständen zu hören bekomme. In vielen Fällen gehe ich nicht näher auf die Unterhaltung ein und versuche mich nicht dafür zu rechtfertigen, wo ich wohne. Doch immer öfter verspüre ich das Gefühl mein Simmering zu verteidigen. Ja, ich wohne in Simmering und stellt euch vor – das sogar ziemlich gern. Mittlerweile wohne ich seit fünf Jahren im 11. Wiener Gemeindebezirk. Simmering hat sowohl seine Vor- als auch seine Nachteile. Doch hat das nicht jeder Bezirk?

In diesem Blogbeitrag möchte ich euch ein wenig von Simmering und seinen Vorteilen erzählen und drei meiner Lieblingsplätze vorstellen.

Zentralfriedhof

Simmering ist ein Außenbezirk. Da meine Eltern im Burgenland wohnen und ich sie öfter besuche, muss ich mich nicht ewig durch die Stadt quälen um Wien verlassen zu können. Ich wohne nahe der U-Bahn Station Simmering, daher muss ich mir  nie Gedanken über einen Sitzplatz machen – dieser ist täglich nur für mich reserviert. Auch die Mietpreise sind hier in Simmering für StudentInnen wie mich leistbar. Der 11. Bezirk ist eine angenehme Abwechslung zu den anderen Touristen befüllten Bezirken. Aber nun genug von den Vorteilen, kommen wir nun zu meinen Hotspots.

„Es lebe der Zentralfriedhof, und olle seine Toten“. Ja genau, wir in Simmering haben den Zentralfriedhof. Es gibt für mich nichts schöneres, als an einem Herbsttag durch diesen geschichtsträchtigen Ort zu spazieren, vom Alltag abzuschalten und frische Luft zu schnappen. Falco, Udo Jürgens, Beethoven und Strauss – sie alle sind hier anzutreffen.

Wusstet ihr, dass Simmering auch einen Park besitzt? Hier handelt es sich um den 42.600 m² großen Herderpark. Der Park bietet neben einem Familienbad auch Sport- und Spielplätze. An einem warmen Nachmittag im Frühling setze ich mich am liebsten auf eine Parkbank, genieße ein Eis und lese gern ein Buch. Gegenüber von mir sitzen zwei Männer, die mit ihrem Schwechater Bier auf den Feierabend anstoßen.

Seit November 2018 lädt auch ein riesiger Flohmarkt zur Schatzsuche ein. Der Flohmarkt ist ganzjährig jeden Sonntag geöffnet. Mit ein wenig Geduld, lässt sich hier das ein oder andere Schnäppchen finden.

Simmering ist vielleicht kein hipper Trendbezirk, aber das stört mich nicht. Schließlich muss ich mich hier ja wohlfühlen und das tue ich.

Romana Raidl

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.